Verzinkte Gittermatten

Verzinkte Gittermatten sind hochfest verschweißt und dennoch sehr flexibel. Sie bieten eine extrem hohe Witterungsbeständigkeit und lassen sich nahezu beliebig verformen, ohne dabei ihre Festigkeit zu verlieren. Außerdem lassen sie sich beliebig mit Winkeln, Rohren und anderen Anbauteilen ausstatten.

Verzinkte Gittermatten als Baumaterial

Im Baubereich sind verzinkte Gittermatten ein vielseitiges Konstruktionselement. Das beginnt bereits mit dem Bauzaun zur Absicherung der Baustelle. Sie eignen sich als wetterfestes Konstruktionselement für Balkone und erlauben die Konstruktion filigran wirkender Stahlgittertreppen. Darüber hinaus werden sie im industriellen Umfeld gerne als luft- und lichtdurchlässige Raumabtrennungen verwendet.

Verzinkte Gittermatten im Landschaftsbau

Im Garten und Landschaftsbau sind verzinkte Gittermatten als Gabionengitter nicht nur ein formschönes Gestaltungselement und eigenen sich hervorragend als Rankgerüste. Sie erlauben auch den Bau ästhetisch wirkender Lärmschutzwände und Gabionenkörbe, die sich nahezu transparent in die Landschaft einfügen und dennoch einen hohen Zugangsschutz bieten.

Verzinkte Gittermatten im Maschinen und Anlagenbau

Im Maschinen- und Anlagenbau sind verzinkte Gittermatten ideal, um zum Beispiel einen effizienten Zutrittsschutz zu Lagerbereichen zu schaffen. Sie sorgen für eine wirksame Abschirmung und verhindern damit den Eingriff in laufende Maschinenabläufe. Sie schützen den Arbeitsbereich von Robotern und schaffen damit Safety-Bereiche nach Maschinenverordnung. Sie sind die unverzichtbare Basis für einen zuverlässigen Arbeitsschutz.

Material und Ausführung genau nach Bedarf

Verzinkte Gittermatten lassen sich ganz gezielt auf ihren Einsatzzweck abstimmen. Dabei bestimmen sowohl Drahtstärke als auch Maschenweite die Festigkeit und Flexibilität des Gitters. Die wetterfeste Oberflächenveredelung kann wahlweise durch galvanische Verzinkung oder Feuerverzinkung nach DIN EN 1461 erfolgen.