Schweißgittermatten

Punkt für Punkt fest miteinander verschweißt und trotzdem enorm flexibel - mit diesen Worten sind Schweißgittermatten sehr gut beschrieben. Dabei handelt es sich um Schweißgitter, die aus über Kreuz gelegten Stahldrähten bestehen, und widerstands verschweißt sind. Daraus ergibt sich ein vielseitig einsetzbares Produkt mit enorm hoher Wandlungsfähigkeit. In der Herstellung werden je nach Verwendungszweck verschiedene Stähle für die Drahtgitter benutzt. Vom blanken, verzinkten und aluminiumverzinktem Stahl bis zum nicht rostenden Edelstahl in verschiedenen Werkstoffen.

Geschweißte Gittermatten von Deutenberg Drahttechnik
Geschweißte Gittermatten

Die Basis, das verschweißte Gitterwerk der Schweißgitter, dient im Weiteren den unterschiedlichsten Zwecken. Natürlich kommen hier dem Betrachter zuerst einmal der Gabionenzaun in den Sinn. Tatsächlich dient ein Großteil der Drahtgitter-Produktion der Fertigung von Gartenzäunen oder Trenn- und Schutzvorrichtungen in der Industrie wie im Bauwesen. Genauso werden Schweißgittermatten in der Landschaftsarchitektur eingesetzt, um etwa mithilfe von Gabionenkörben Wälle und Mauern aus Naturstein zu bilden.

Hergestellt werden Schweißgittermatten aus gezogenem Draht mit unterschiedlichem Durchmesser. Je stärker der jeweils eingesetzte Draht, desto höher die Stabilität der daraus gefertigten Schweißgitter.

Ein weiterer wichtiger Punkt im Bezug auf die Festigkeit der Punktschweißgitter ist die präzise Verschweißung, die heute durch elektrisches wiederstands Punktschweißen erfolgt. Aufgrund der einzelnen Schweißpunkte lassen sich die Schweißgittermatten praktisch unbegrenzt verbiegen oder verformen und zuschneiden, ohne dass die Gesamtstabilität verloren geht. Das Material Stahl bietet zudem die Möglichkeit der Kombination mit anderen Halbzeugen wie Winkeleisen oder Rohren, wobei hier wiederum durch das Verschweißen ein neues Produkt entsteht. Die Oberflächenveredelung der Schweißgittermatten kann wahlweise durch eine Verzinkung (Galvanische- oder Feuerverzinkung) oder eine Farbbeschichtung erfolgen, wobei die gesamte RAL-Farbpalette zur Verfügung steht.

Schweißgittermatten im Garten- und Landschaftsbau

Die Einsatzgebiete der Schweißgittermatten sind vorzugsweise der Garten- und Landschaftsbau, das Bauwesen allgemein und die Industrie.

Schweißgitter im GaLa-Bau
Schweißgitter im GaLa-Bau

Dazu gehören Gabionenzäune sowohl für gewerbliche Grundstücke wie auch den heimischen Garten. So sind für Industrie-Areale praktisch unbegrenzte Zaunhöhen möglich, die den unerlaubten Zutritt verhindern. Genauso zeigt sich die Schweißgittermatte aber auch bei der Gartengestaltung als zweckmäßiges und formschönes Gestaltungselement.

In der Industrie werden beispielsweise im produzierenden Bereich zur Abschirmung von Maschinen und Anlagen Schutzgitter benötigt, die einerseits die Geräte vor Eingriffen von außen schützen und andrerseits im Rahmen des Arbeitsschutzes dafür sorgen, das laufende Maschinen nicht zur Gefahr für die Beschäftigten werden. Schweißgittermatten in Verbindung mit verschiedenen Stahlprofilen sind hierfür bestens geeignet .

Gittermatten - im Bauwesen der ständige Begleiter

Im Bauwesen sind Schweißgittermatten oft von Anfang an dabei. Zuerst als Bauzaun zur Absicherung der Baustelle und im Verlauf des Bauvorhabens als architektonisches Element. So etwa als Teil einer Stahlgittertreppe oder Stahlgitterboden an Balkonen oder anderen Außenanlagen. Genauso dienen Schweißgittermatten als offene, licht- und luftdurchlässige Wände, die zugleich ein hohes Maß an Sicherheit bieten.

Wir bieten dank einer flexiblen Konfektionierung eine vielseitige Fertigung von Schweißgittermatten in Bezug auf das Kanten, Ausklinken, Schweißen, Maschengröße, Drahtdurchmesser und die Beschichtung der Drahtgitter aus Edelstahl an.