Drahtkörbe Hersteller

Drahtgitter und Drahtkörbe sind aus vielen Bereichen im Bau nicht mehr wegzudenken. Ob als Estrichgitter beim Hausbau oder als Gabionen im Landschaftsbau, es gibt unzählige Verwendungsmöglichkeiten für Gitter und Körbe aus Stahl.

Der Einsatz ist nicht nur von der Qualität und der Stärke abhängig, sondern auch von der jeweiligen Ausführung. So verwenden wir eine Drahtstärke von 1,6 mm bis 10 mm Durchmesser. Neben blank rohen Draht - in den Qualitäten S235JR+AR (1.0038) / C9D (1.0304) bieten wir auch Galfandraht mit einer Zink-Alu-Beschichtung und so verzinkte Drahtkörbe an. Außerdem gehört auch Baustahl - B500 A (+G) / (+P) sowie Edelstahl in V2A, V4A und anderen Güten zu unserem Programm.

Variationen und Veredelungsmöglichkeiten

Die Maschenweiten (MWx) sind ab 20 x 20 mm bzw. 50 x 15 mm möglich.

Zudem stellen wir sämtliche Korbvarianten nach Ihrer individuellen Zeichnungs- und CAD-Vorgabe her.

Je nach Korbgröße wird ein planes Gitter durch verschiedene Arbeitsgänge, wie z.B. Ecken ausklinken und kanten, zu einem Korb geformt. Um dem Drahtkorb seine Stabilität und kundenspezifischen Eigenschaften zu verleihen, wird der Korb z. B. mit einem Rahmendraht versehen, Griffe angebracht, Stabilisierungsdrähte verschweißt oder stapelbar gemacht. Diese und viele weitere Möglichkeiten können genau auf den jeweiligen Einsatzbereich des Korbes abgestimmt werden.

Bei den Veredelungsmöglichkeiten können unsere Kunden zwischen Feuerverzinken nach DIN EN 1461 oder Galvanisch verzinken in Zink blau sowie zwischen Pulverbeschichten, Verchromen und Vernickeln wählen. Schweißgitter können zudem durch Beizen und Passivieren oder Elektropolieren veredelt werden.